• Applikationen
  • nanofocus µscan @ IAVT
  • nanofocus µsurf @ IAVT
  • Mahr PMC 500 @ IAVT
  • Geometrische Lasermesstechnik

    In einem Lichtmikroskop ist das Bild eine Überlagerung aus einer scharfen Abbildung der Punkte im Fokus und einer unscharfen Abbildung der Punkte außerhalb. In einem Konfokalmikroskop passiert das von der Probe reflektierte Licht eine Lochblende. Dadurch wird das Licht von außerhalb der Fokusebene ausgeblendet und erreicht nicht den Detektor (CCD-Chip). Durch die präzise Verschiebung des Objektives werden für jede Aufnahmeebene jeweils die x/y/z-Koordinaten der Punkte ermittelt, die innerhalb der Fokusebene liegen. Aus allen Aufnahmeebenen kann dann ein präzises 3D-Modell der Probe erzeugt werden.